Ich wurde am 03.10.1966 zur Luftwaffe als Flugzeugführeranwärter  eingezogen. Nach diversen Lehrgängen durfte ich ein paar Jahre Hubschrauber fliegen. Anfang der 70er Jahre begann meine Ausbildung auf Düsenflugzeugen in den USA. Danach wurde ich im Jagdgeschwader 71 "Richthofen" als Jagdflugzeugführer auf der F-4F Phantom eingesetzt.

Ich habe während meiner Dienstzeit viele verschiedene Jets geflogen, auch weil ich NATO - Checker war und deshalb die Kampfflugzeuge anderer Nationen überprüfen durfte.

 

T-38 Talon, auch "The White Beauty" genannt, war der schönste Düsenjäger, den ich je geflogen hatte. Er kam im Basic Training in den USA zum Einsatz.

 

Über den Starfighter muss ich nicht viel erzählen. Auch er gehört - trotz der vielen Abstürze - zu den tollsten Flugzeutypen, die je geflogen wurden. Ich habe nur wenige Flugstunden auf diesem Typ, denn unser Geschwader rüstete bald auf die F-4F Phantom um.

 

Mein Hauptwaffensystem war die Phantom, auch das "Monster" genannt. Ich hatte das besonders große Vergnügen, die Phantom als Jagdflugzeug zu steuern.

 

Später habe ich noch auf den Alpha Jet umgeschult, denn als Generalstabsoffizier im BMVg sollte man nur noch "Leichte Kampfflugzeuge" steuern.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gerhard Hilbig